Ad00341 01 047a

Aus Interlinking_Pictura
Wechseln zu: Navigation, Suche



 Bäume aus heissen Ländern

Ad00341 01 047a.jpg

Beschreibungstext

Tafelüberschrift: Pflanzen. VI. Plants. VI. Piante. VI. Plantes. VI.


No. 1. Der Mahagony-Baum. (Switenia Mahagony.)
Der Mahagony-Baum wächst im südlichen Amerika, vorzüglich in den Bahamischen Inseln, und ist berühmt wegen seines schönen roth-braunen Holzes, das sich vortrefflich schleifen und poliren lässt, und woraus anjetzt in England, Frankreich und Teutschland, ja fast in allen Ländern von Europa die schönsten und kostbarsten Meublen gemacht werden. Er wächst auf Felsen, und ohngeachtet der wenigen Nahrung, sehr schnell und so stark, dass sein Schaft gewöhnlich 4 Fuss im Durchmesser hält, und seine Wurzeln so dick und stark werden, dass sie die Felsen zersprengen. Er trägt eine kleine weisse Blüthe, und eine eyförmige holzige Saamenkapsel, welche unten am Stiele aufspringt, und den darin liegenden blättrichten Saamen zerstreut. Das Mahagony-Holz, welches in Frankreich auch Acajou-Holz genannt wird, ist anjetzt ein wichtiger Handelsartikel für England, Holland und Hamburg worden. In Amerika bauet man sogar Schiffe davon, wozu es noch besser als Eichenholz ist.
No. 2. Das Brasilienholz. (Caesalpinia brasiliensis.)
Unter den sogenannten Farbehölzern sind zwey Arten die berühmtesten, und für den Handel am wichtigsten, nämlich das Brasilien- oder Ferambuc-Holz, womit man roth und das Campesche-Holz oder Blauholz, womit man blau, grau, braun, u.s.w. färbt. Beyde Bäume wachsen in Süd-Amerika, und sind den Blättern und Wuchse nach wenig von einander unterschieden, nur blüht das Brasilienholz weiss, und hat grüne Saamen-Schoten, das Campescheholz aber roth, und hat kleine braune Schoten.
Das Brasilienholz, dessen Abbildung No. 2. zeigt, wächst am besten in Brasilien, und zwar bey Fernambuc, einer brasilianischen Stadt, wovon es auch seinen Namen Fernambuc-Holz hat. Der Baum wird nicht über 20 bis 24 Fuss hoch, das Holz sieht roth aus, und wird über Lissabon nach England, Holland, Hamburg u.s.w. in grossen Stücken verführt, und dann zu Spänen geraspelt. Das Campescheholz oder Blauholz, ist ein dem vorigen sehr ähnlicher Baum, der zu Campeche, in der Hondurasbay, auch in Jamaica und andern Gegenden von Westindien wächst; ein kleiner krüpplicher Baum, ohngefähr so gross als unsere Pflaumen-Bäume. Sein Kern ist roth, und dieser wird eigentlich als Färbeholz verführt in Späne geraspelt, die man im gemeinen Leben Blauspäne nennt, und der Grund der meisten wollenen Tücher, gelb grün und roth ausgenommen, damit gefärbt.


Metadaten

ID Tafel: b0002125berl
Tafelüberschrift: Pflanzen. VI. Plants. VI. Piante. VI. Plantes. VI.
Sprache: eng, fre, ger, ita
Heft: 9
http://www.bbf.dipf.de/cgi-opac/bil.pl?t direct=x&f IDN=b0002125berl
TafelgehörtzuExemplar: Bertuch-Bilderbuch für Kinder enthaltend eine angenehme Sammlung von Thieren, Pflanzen, Blumen, Früchten, Mineralien, Trachten 1801 1/q0000001berl
Klassifikation von Bertuch: Pflanzen. VI.
Abmessung: 185 x 223 mm
weitere Abbildungsversionen: Ad99998 01 047a, Ad99999 01 047a