Ad00341 01 056a

Aus Interlinking_Pictura
Wechseln zu: Navigation, Suche



 Eulen von verschiedener Art

Ad00341 01 056a.jpg

Beschreibungstext

Tafelüberschrift: Vögel IX. Oiseaux IX.


Die Eulen sind bekanntlich Raub-Vögel, die nur des Nachts, bei Monden-Scheine, und in der Abend- oder Morgendämmerung (denn in einer ganz finstern Nacht sehen sie eben so wenig als alle andere Thiere,) auf ihren Raub ausfliegen, weil ihre grossen und sehr weit geöffneten Augen zu empfindlich für das Tages- und Sonnen-Licht sind, und gänzlich davon geblendet werden. Sie theilen sich in zwei grosse Haupt-Geschlechter ab: nämlich 1) in die Schuhu, oder Ohr-Eulen, die 2 Federbüsche auf dem Kopfe, in Form von Ohren, haben, und 2) in Eulen, die keine Federohren und nur grosse runde Köpfe haben. Jedes dieser Geschlechter hat wieder mehrere Gattungen unter sich.
No. 1. Der grosse Schuhu. (Strix Bubo.)
Der grosse Schuhu ist der König aller Nachtvögel, und man könnte ihn mit Recht den Adler der Nacht nennen. Er ist 3 Fuss hoch, wenn er sitzt, und 6 Fuss wenn er fliegt; hat einen ungeheuren Kopf, 3 Zoll hohe Feder-Ohren, einen kurzen Schnabel und starke Fänge. Er ist von Farbe braun, mit schwarzer Zeichnung. Er bewohnet hauptsächlich Felsen-Klüfte, alte Thürme und verfallene Schlösser, wo er auch nistet. Er kann unter allen Eulen das Tages-Licht noch am meisten vertragen, fliegt aber am liebsten in der Abend Dämmerung auf seine Jagd aus. Sein Raub sind Haasen, Kaninchen, Feldratten, Fledermäuse, Schlangen, Eidechsen, Frösche und Kröten, davon er die kleineren ganz verschluckt, und wenn er ihr Fleisch im Magen abgezehrt hat, ihre Knochen in runden Ballen wieder ausspeiet. Alle Tag-Vögel sind seine Feinde, und sonderlich die Raben, Krähen und Hünerweihen, die ihn mit grossem Geschrei verfolgen, sobald sie ihn entdecken. Daher setzen ihn auch die Jäger angefesselt, auf ihre sogenannten Rabenhütten, um Krähen herbeizulocken und zu schiessen.
No. 2. Der kleine Schuhu. (Strix Bubo minor.)
Er wohnt vorzüglich im Feuerlande, ist nur 2 Fuss hoch, und hat unbedeckte Füsse.
No. 3. Die schwarze Eule. (Strix aluco.)
Die schwarze Eule am grössten unter allen Eulen, denn sie ist anderthalb Fuss hoch. Sie wohnt in Wäldern in hohlen Bäumen, fliegt überaus leise und still, und nährt sich von Feldmäusen, Hamstern und kleinen Vögeln, die sie ganz verschluckt. Sie legt ihre Eier gern in die Nester des Hühnerweihen, der Krähen und Elstern, und lässt sie da ausbrüten.
No. 4. Die Stock-Eule. (Strix Stridula.)
So wie die Haupt-Farbe der vorigen Eule schwarz ist, so ist sie bei dieser gelb. Die Stock-Eule ist ohngefähr 15 Zoll hoch, sehr schön gezeichnet, hat grosse dunkelblaue Augen, und wohnt, wie jene, in hohlen Bäumen, hat auch mit ihr gleiche Nahrung und Eigenschaften.
No. 5. Die Thurm-Eule. (Strix Flaminea.)
Sie heisst so, weil sie nicht in den Wäldern, sondern immer in den Städten, in Kirchen, auf Thürmen und Kirchhöfen wohnt. Diess, und ihr trauriges, widriges Geschrei bei Nacht macht oft, dass sich Kinder und alte Weiber, die noch an Hexen, Kobolde und Gespenster glauben, davor fürchten, sie den Todtenvogel oder das Leichen-Huhn nennen, und den lächerlichen Aberglauben haben, es müsse jemand in dem Hause sterben, auf welches sie sich setze. Sie ist 13 Zoll hoch, goldgelb von Farbe, und sehr schön gezeichnet. Sie nährt sich von Mäusen, und säuft gern das Oel aus den grossen Kirchen-Lampen.
No. 6. Das Käuzchen. (Strix passerina.)
Das Käuzchen ist die kleinste von allen Eulen, denn es ist kaum 7 Zoll hoch. Es sieht graugefleckt aus, wohnt in altem Gemäuer zerstörter und einsam liegender Schlösser, Thürme oder Steinklüfte, und nährt sich von Feldmäusen und jungen Vögeln. Es kann am Tage sehr gut fliegen, und die Schwalben verfolgen es, wenn sie eins entdecken, mit grossem Geschrei.


Metadaten

ID Tafel: b0020185berl
Tafelüberschrift: Vögel IX. Oiseaux IX.
Sprache: ger, fre
Heft: 11
http://www.bbf.dipf.de/cgi-opac/bil.pl?t direct=x&f IDN=b0020185berl
TafelgehörtzuExemplar: Bertuch-Bilderbuch für Kinder enthaltend eine angenehme Sammlung von Thieren, Pflanzen, Blumen, Früchten, Mineralien, Trachten 1801 1/q0000001berl
Klassifikation von Bertuch: Vögel. IX.
Abmessung: 220 x 185 mm
weitere Abbildungsversionen: Ad99998 01 056a, Ad99999 01 056a