Ad00341 01 089c

Aus Interlinking_Pictura
Wechseln zu: Navigation, Suche



Das Kauffahrtei-Schiff

Beschreibungstext


No. 1. Der Cutter.
Der Cutter ist gleichfalls ein Kriegsschiff, jedoch von der kleinsten und leichtesten Art. Er ist beinahe gebaut wie eine Galeere, jedoch kürzer, hat Einen Mast, gewöhnlich 3 Segel, und führt von 8 bis zu 18 Kanonen. Der Cutter ist bei der Englischen Marine ohngefähr eben das, was die Corvette bei der Spanischen und Italienischen Marine ist; nämlich ein leichtes Kriegsschiff, das unter 20 Kanonen führt, und zu leichten und schnellen Verrichtungen bei dem Seewesen gebraucht wird.
No. 2. Das Kauffahrtei-Schiff.
Das Kauffahrteischiff wird von den Kaufleuten zum Verfahren ihrer Waaren von einem Welttheile oder Reiche zum andern gebraucht. Es ist daher auch ganz anders gebaut, als ein Kriegsschiff; denn es hat nur Ein Verdeck, welches zu Einladung der Waaren geöffnet werden kann, und darunter einen weiten Raum oder Bauch, damit es viele Ballen, Fässer und Kisten fassen könne. Sein Vordertheil ist, wie bei allen grossen Schiffen, niedriger als das Hintertheil, an welchem das weit grössere Steuerruder, als bei andern Schiffen gewöhnlich ist, stehet.
Die Kauffahrteischiffe einer jeden Nation sind ihrer Bauart und Grösse nach verschieden, die Englischen und Holländischen sind die grössten. Sie führen gewöhnlich drei Masten, nämlich den Gabelmast im Vordertheile des Schiffs, das Longspriet oder den grossen Mast, in der Mitte, und den Bezaansmast im Hintertheile.
Am Vordertheile des Shiffes hängen die Anker; deren ein grosses Schiff gewöhnlich vier hat, welche an langen dicken Seilen, oder Ankertauen auf den Meeresgrund hinabgelassen werden, in denselben sich mit ihren krummen Spitzen einhaaken, und das Schiff auf offnem Meere, oder im Hafen festhalten, damit es nicht vom Winde fortgetrieben und ans Ufer geworfen werden kann, wo es Schiffbruch leiden würde.
Da die Kauffahrteischiffe keine Kanonen zu ihrer Vertheidigung führen, und also leicht von Seeräubern genommen werden könnten, so segeln bei weiten Reisen, und wenn das Meer unsicher ist, ganze Flotten zusammen, die ein oder mehrere Kriegsschiffe, Fregatten, Cutters u.s.w. zu ihrer Vertheidigung oder Convoi mit nehmen.


Metadaten

Abbildungstitel: Das Kauffahrtei-Schiff
Tafeltitel: Schiffe
Abbildung gehoertzu Tafel: Ad00341 01 089a
Bildinschrift: 2.
Band: 1
Heft: 18
Bildeigenschaften: Kupferstich, schwarze Druckfarbe, koloriert, 111 x 161 mm
http://www.bbf.dipf.de/cgi-opac/bil.pl?t direct=x&f IDN=b0002394berl
Schlagwörter: Schiff, Segelschiff, Handelsschiff
Stecher/in: Westermayr, Henriette
Signatur Illustrator/in: C. Westermay f.
BBF ID: b0002394berl
weitere Abbildungsversionen: Ad99998 01 089c, Ad99999 01 089c