Ad00341 02 098d

Aus Interlinking_Pictura
Wechseln zu: Navigation, Suche



Die zahme Haus-Ente

Beschreibungstext


Die Ente findet sich in Norden und Süden in allen drei Theilen der alten Welt. Sie bewohnt mehr stehende Wasser, Land-Seen, Sümpfe und Teiche, als die Flüsse, und nährt sich von Fischen, Fröschen, Schnecken, Insecten und Feldfrüchten. Es giebt überaus viele und sehr schöne Arten davon, sowohl unter den wilden, als auch zahmen Haus-Enten, welche von jenen abstamnen.
Die gemeine wilde Ente. (Anas Boschas. L.) No. 1. Das Männchen. No. 2. Das Weibchen.
Die wilde Ente ist bey uns einheimisch. Das Männchen (der Entrich oder Erpel) ist etwa 20 Zoll lang, hat einen glänzend-grünen Kopf und Hals, braune Brust, und ist übrigens fein grau gesprenkelt. Das Weibchen (die Ente) ist kleiner, nur 18 Zoll lang, und braun, weiss und schwarz gezeichnet.
Nr. 3. Die Fasan-Ente. (Anas caudacuta.)
Die Fasan-Ente, welche auch unter die wilden gehört, ist auch in Teutschland zu Hause, aber selten. Sie ist an 24 Zoll lang, sehr schön grau, weiss und schwarz gezeichnet, hat braune Schwingen, einen hellrothen Spiegel auf den Flügeln, und einen spitzigen Fasanen-Schwanz, wovon sie auch ihren Namen hat.
No. 4. Die Löffel-Ente. (Anas clypeata. L.)
Die Löffel-Ente ist wegen ihres vorn breiten, zugerundeten und umgekrümmten Schnabels wegen merkwürdig. Sie bewohnt das ganze nördliche Europa, Asien und Amerika; nährt sich von Fliegen und andern Wasser-Insecten; legt rothe Eyer und ist auf mancherlei Art sehr schön bunt gezeichnet und colorirt.
No. 5. Die Schnarr-Ente. (Anas strepera. L.)
Die Schnarr- oder Kracht-Ente hat ihren Namen von ihrem sonderbar schnarrenden Geschrei. Sie hat einen schwarzen Kopf, Hals und Schnabel, der aufwärts gebogen ist, schwarzen Rücken, weisse und braune Brust und Fügel; lebt in Europa und Nord-Asien, und verbirgt sich fast immer im Schilfe der Landseen.
No. 6. Die Kreuz-Ente.
Die Kreuz-Ente ist 18 Zoll lang, lebt gleichfalls wild in Europa, und ist schwarz und weiss sonderbar gezeichnet, indem sie auf ihrem weissen Rücken und Flügeln ein schönes schwarzes Kreuz hat. Auf dem Kopfe hat sie eine schwarz und weisse Kuppe.
Die zahme Haus-Ente. (Anas domestica. L.) No. 7. Das Männchen. No. 8. Das Weibchen.
Der zahmen Haus-Enten giebt es gar vielerlei Gattungen von Zeichnung uud Farben, ohne und mit Kuppen. Die Männchen (Fig. 7.) gleichen meistens den wilden, sonderlich wegen ihres grünen Kopfes, braunen Brust, und des Spiegels auf den Flügeln. Sie gehören unter das nützliche Hausgeflügel; weil sowohl ihr Fleisch wohlschmeckend ist, als auch ihre Federn brauchbar sind.
Die Bisam Ente. (Anas moschata. L.) No. 9. Das Männchen. No. 10. Das Weibchen.
Die Bisam-Ente, welche auch oft die türkische oder indische Ente genannt wird, stammt aus Brasilien her, lebt in Europa unter dem zahmen Hausgeflügel, ist 24 Zoll lang, und hat sehr wohlschmeckendes Fleisch, ausser dem Kopf, welcher nach Bisam schmeckt; wovon sie auch ihren Namen hat. Die Männchen sind braunschwarz vom Farbe, mit weissen Flügeln, und haben eine nackte rothe, warzigte Haut um die Augen. Die Weibchen sind kleiner und braun, weiss und schwarz gezeichnet.


Metadaten

Abbildungstitel: Die zahme Haus-Ente
Tafeltitel: Enten verschiedener Art
Abbildung gehoertzu Tafel: Ad00341 02 098a
Bildinschrift: Fig: 7.
Band: 2
Heft: 39
Bildeigenschaften: Kupferstich, schwarze Druckfarbe, koloriert, 42 x 56 mm
http://www.bbf.dipf.de/cgi-opac/bil.pl?t direct=x&f IDN=b0003169berl
Schlagwörter: Hausente, Anas domestica, Zoologie, Tierart, Vögel, Ente, Männchen
BBF ID: b0003169berl
weitere Abbildungsversionen: Ad99998 02 097d, Ad99999 02 097d