Ad00341 05 015a

Aus Interlinking_Pictura
Wechseln zu: Navigation, Suche



 Das Einsammeln der Cochenille

Ad00341 05 015a.jpg

Beschreibungstext

Tafelüberschrift: Verm. Gegenst. LXXV. Melanges LXXV. Miscell. Subj. LXXV. Miscellanea LXXV.


Die Cochenille, welche auf der Nopalpflanze (Cactus opuntia) in Süd-America lebt, lernten wir bereits im II. B. No. 31. d. Bilderb. kennen. Ihrer schönen rothen Farbe wegen wird grosser Handel damit getrieben, und die Cochenille in Mexico in eigenen Nopalpflanzungen gepflegt und gezogen. Die Nopalpflanzen (a) sehen wir hier reihenweise gepflanzt, und das Erdreich durch Arbeiter (c) stets locker erhalten. An die Pflanzen werden die kleinen Thierchen sorgfältig gesetzt. Nach einigen Monaten, wenn sie ihre völlige Grösse erreicht haben, werden sie mit Pinseln von Rebhaaren abgebürstet (b) und gesammelt. Hierauf tödtet man die Cochenillen entweder auf heissen Platten (f) und schüttet sie in Gefässe (g, h); oder das Tödten geschieht in Körben in heissem Wasser, wo die Thierchen dann auf Matten (i) ausgebreitet und getrocknet werden. Die letztere Art ist die beste. - Man sammelt die Cochenille in den Plantagen dreimal im Jahre, vom December bis zum Mai.


Metadaten

ID Tafel: b0003757berl
Tafelüberschrift: Verm. Gegenst. LXXV. Melanges LXXV. Miscell. Subj. LXXV. Miscellanea LXXV.
Sprache: ger, fre, ita, eng
Heft: 103
http://www.bbf.dipf.de/cgi-opac/bil.pl?t direct=x&f IDN=b0003757berl
TafelgehörtzuExemplar: Bertuch-Bilderbuch für Kinder enthaltend eine angenehme Sammlung von Thieren, Pflanzen, Blumen, Früchten, Mineralien, Trachten 1807 6/q0000005berl
Klassifikation von Bertuch: Verm. Gegenst. LXXV.
Abmessung: 210 x 175 mm
weitere Abbildungsversionen: Ad99998 06 015a, Ad99999 06 015a
Schlagwörter: Cochenille, Völkerkunde, Landschaft, Landarbeit, Ernte, Kaktusgewächse, Opuntie, Hütte, Zelt, Trocknung, Färberei
geographische Verortung: Mexiko