Ad00341 06 043a

Aus Interlinking_Pictura
Wechseln zu: Navigation, Suche



 Die Löwin und ihre Jungen

Ad00341 06 043a.jpg

Beschreibungstext

Tafelüberschrift: Vierf. Thiere. LXXIX. Quadrupèdes. LXXIX.


Den Löwen, diesem König der Thiere, lernten wir schon früher in unserem Bilderbuche (Bd. I. No. 19.) kennen. Hier betrachten wir die Löwin mit ihren Jungen, einen nicht minder merkwürdigen Gegenstand. Die Löwin hat nicht den Ausdruck des Stolzes und der Würde, wie der Löwe, dafür hat sie aber mehr Leichtigkeit und Geschmeidigkeit, und einen schlankeren Körperbau. Sie ist kleiner als der Löwe, ihr fehlen die Mähnen, auch besitzt sie weniger Stärke, doch grössere Schnelligkeit. Wie der Löwe thut sie Sprünge von 12 bis 16 Fuss, um ihre Beute zu erreichen, und ist eben so muthvoll, als der Löwe. Ihr Körper ist einförmig mit braunrothen Haaren ohne alle Flecken bedeckt.
Unsere Löwin mit den Jungen, wie sie hier getreu nach der Natur abgebildet worden sind, befand sich im Jahr 1801 in der Menagerie des Jardin des plantes zu Paris. Sie war damals 6 Jahre alt. Ihr Wärter, Felix Cassal kaufte sie früher auf der Nordküste von Afrika, wo sie in einem Walde nahe bei Constantine gefangen wurde, und brachte sie nach Paris. Im November 1801, als sie sechs Jahr alt war, brachte sie drei junge Löwen zur Welt, die wir hier um die Mutter herum spielen sehen. Fünf Tage nach der Geburt waren diese jungen Löwen, jeder von der Stirne bis zur Wurzel des Schwanzes, ungefähr 1 Fuss lang; der Schwanz mass 6 Zoll. Sie waren mit wollenartigen Haaren bedeckt, den Rücken hinunter lief ein dunkler Streif. Im achten Monate waren diese jungen Löwen schon sehr böse und wild. Mähnen zeigten sich bei ihnen nicht, und hierdurch wurde die Beobachtung bestätigt, dass die Mähnen bei dem Löwen erst später (im dritten Jahre) zum Vorschein kommen. -


Metadaten

ID Tafel: b0004884berl
Tafelüberschrift: Vierf. Thiere. LXXIX. Quadrupèdes. LXXIX.
Sprache: ger, fre
Heft: 129
http://www.bbf.dipf.de/cgi-opac/bil.pl?t direct=x&f IDN=b0004884berl
TafelgehörtzuExemplar: Bertuch-Bilderbuch für Kinder enthaltend eine angenehme Sammlung von Thieren, Pflanzen, Blumen, Früchten, Mineralien, Trachten 1810 7/31912617x
Klassifikation von Bertuch: Vierfüssige Thiere LXXIX.
Abmessung: 170 x 225 mm
weitere Abbildungsversionen: Ad99998 07 043a, Ad99999 07 043a
Schlagwörter: Zoologie, Tierart, Weibchen, Jungtiere, Löwe, Käfig, Säugen, Zoologischer Garten, Mann, Stroh, Tierpfleger, 1801