Ad00341 07 022c

Aus Interlinking_Pictura
Wechseln zu: Navigation, Suche



Die stumpfgeschwänzte, die grünblaue und die bandirte Blindschleiche

Beschreibungstext


Sämmtliche hier abgebildete seltene Arten sind in Ostindien zu Hause, und mehr oder minder giftig.
Fig. 1. Die blaugeringelte Blindschleiche. (Anguis coeruleazonata. Bechstein.)
Die Länge dieses Thiers ist 5 Fuss, seines Schwanzes 5 Zoll, des Kopfs 1 1/2 und die stärkste Dicke des Leibes 4 1/2 englische Zolle. Die Farbe ist blau mit gelblich-weissen Binden. Die Zahl der Bauchschuppen beträgt 308, und die der Schwanzschuppen 48. Die Ostindier nennen dieses Thier Schittul. Ein von demselben in die Keule gebissener Vogel, stirbt nach 8 Minuten.
Fig. 2. Die blaue Blindschleiche. (Anguis coerulea. Bechst.)
Die Länge derselben beträgt 3 englische Fuss, die des Schwanzes 5 Zoll. Der Umfang des leztern ist 1 2/3 Zoll. Die Farbe des Kopfs, des Halses und des Rückens ist blau; die der Seiten und des Bauchs blassgelb. Die Zahl der Bauchschuppen beträgt 306, und die des unteren Schwanzes 52. Die Ostindier nennen sie: Hugli-pättih. Wird ein Vogel von ihr in die Keule gebissen, so stirbt er in 5 Minuten.
Fig. 3. Die stumpfgeschwänzte Blindschleiche. (Anguis obtusccaudata. Bechst.)
Die Länge dieses Thiers ist nahe 4 englische Fuss. Der Hals ist blau-schwarz mit gelben Querbändern. Auch der Rücken hat diese, aber etwas lichtere Farbe. Seiten und Bauch sind gelb, und von schwärzlichen Gürteln bis zur Schwanz-Spitze umgeben. Die Zahl der Bauchschuppen beträgt 338, und die des untern Schwanzes 48. In Ostindien führt sie den Namen: Kalla-Schuhtur-Sun.
Fig. 4. Die grünblaue Blindschleiche. (Anguis prasina. Bechst.)
Die Länge dieses Thiers beträgt nahe 4 englische Fuss; die des Schwanzes 4 1/2 , die des Kopfs 3/4, dessen Umkreis 1, und der des Leibes, wo er am dicksten, aber in einem magern Zustande ist, 4 1/4 engl. Zolle. Dunkelblau mit Grün vermischt ist seine Hauptfarbe. Den Hals umgeben grüngelbe Bänder. Breitere Bänder von eben dieser Farbe durchziehen die Oberfläche der Seiten und des Schwanzes. Ihr Ostindischer Name ist Schuhtursun.
Fig. 5. Die bandirte Blindschleiche. (Anguis fasciata. Bechst.)
Dies Thier ist 3 englische Fuss, 4 Zoll lang. Die Farbe ist oberhalb olivengrün, unterhalb gelb. Acht und fünfzig schwarzblaue Gürtel umkreisen den Leib, und neun den Schwanz. Die Zahl der Bauchschuppen beträgt 135, und der Schuppen unter dem Schwanze 73. Dieses Thier ist in den Salzwasserbächen, welche den Namen Sunderbunds führen, und in Bengalen liegen, zu Hause. Ein von demselben in die Keule gebissener Vogel, starb nach mehreren Verzuckungen nach 7 Minuten.


Metadaten

Abbildungstitel: Die stumpfgeschwänzte, die grünblaue und die bandirte Blindschleiche
Tafeltitel: Ausländische Arten von Blindschleichen
Abbildung gehoertzu Tafel: Ad00341 07 022a
Bildinschrift: Fig. 3. Fig. 2. Fig. 1.
Band: 8
Heft: 144
Bildeigenschaften: Kupferstich, schwarze Druckfarbe, koloriert, 95 x 156 mm
http://www.bbf.dipf.de/cgi-opac/bil.pl?t direct=x&f IDN=b0006837berl
Schlagwörter: Stumpfgeschwänzte Blindschleiche, Anguis obtusecaudata, Grünblaue Blindschleiche, Anguis prasina, Bandierte Blindschleiche, Anguis fasciata, Zoologie, Tierart, Schlangen, Schleichen, Giftschlangen
BBF ID: b0006837berl
weitere Abbildungsversionen: Ad99998 08 022c, Ad99999 08 022c