Ad07761 02 046a

Aus Interlinking_Pictura
Wechseln zu: Navigation, Suche



 Elstern und Häher

Ad07761 02 046a.jpg

Beschreibungstext

Tafelüberschrift: Vögel. XVI. Oiseaux. XVI.


No. 1. Die Eüropäische Elster. (Corvus Pica. L.)
Die gemeine Elster bewohnt ganz Europa, ist schwarz und weiss-bunt, hat kurze Flügel und einen keilförmigen wippenden Schwanz, wie die Bachstelze. Sie baut ein sehr künstliches Nest von Dornen und Reisholz, welches oben zugewölbt ist, und nur an einer Seite ein Loch hat, auf hohe Bäume; lebt gerne um die Dörfer und Städte, und nährt sich von jungen Federvieh, Vögeln und ihren Eyern, ja sogar von Aase. Sie ist ein sehr schlauer Vogel, der, jung eingefangen, leicht zahm wird, so dass sie auch in den Häusern sogar mit Hunden und Katzen gemeinschaftlich lebt, sich mit ihnen neckt, und ihnen oft das Fressen wegstiehlt. Sie lernt leicht einzelne Wörter aussprechen, ist aber in den Häusern nicht wohl zu halten, weil sie, eben so wie der Rabe und die Dohle, glänzende Dinge, als Geld, Ringe, Silberwerk und dergl. wegstiehlt und verbirgt. Es giebt auch ganz weisse Elstern.
No. 2. Die Elster aus Senegal.
Die Elster aus Senegal ist ganz schwarz und hat braune Schwingen und Schwanz; hat übrigens aber mit der Europäischen Elster alles gemein.
No. 3. Der Häher. (Corvus glandarius. L.)
Der Häher, oder Waldhäher, ist ein sehr schön gezeichneter, lustiger und munterer Vogel, der vorzüglich in dem gemässigten Theile von Europa lebt. Er sieht am Leibe und Bauche grau-roth, auf dem Rücken schwärzlich und auf dem Kopfe grau aus, hat einen schwarzen Schwanz, schwarze und weisse Flügel, mit sehr schönen hellblauen und schwarzen Deckfedern. Er nistet in Wäldern auf Eichen, weiss sein Nest künstlich zu verstecken, und nährt sich von Eicheln, Haselnüssen, Kastanien, Erbsen, Bohnen, Beeren und dergl. die er für den Winter in hohle Bäume einträgt und sammelt. Sie sind sehr muntre muthwillige Vögel, die allerhand komische Stellungen machen, im Walde, wenn sie einen Menschen sehen, mit einem starken Geschrey von Baum zu Baume fliegen; jung eingefangen aber leicht zahm werden, und sogar einige Worte ausprechen lernen. Es giebt noch folgende Arten davon in andern Welttheilen, die sehr schön gezeichnet sind.
No. 4. Der blaue Canadische Häher.
No. 5. Der Sibirische Häher.
No. 6. u. 7. Der Häher aus Cayenne.
No. 8. Der Chinesische Häher.
No. 9. Der Peruanische Häher.


Metadaten

ID Tafel: b0020511berl
Tafelüberschrift: Vögel. XVI. Oiseaux. XVI.
Sprache: ger, fre
Heft: 29
http://www.bbf.dipf.de/cgi-opac/bil.pl?t direct=x&f IDN=b0020511berl
TafelgehörtzuExemplar: Bertuch-Bilderbuch für Kinder enthaltend eine angenehme Sammlung von Thieren, Pflanzen, Blumen, Früchten, Mineralien, Trachten 1795 2/q0000248berl
Klassifikation von Bertuch: Vögel. XVI.
Abmessung: 225 x 175 mm
weitere Abbildungsversionen: Ad99998 02 046a, Ad00341 02 047a, Ad99999 02 046a