Ad99998 03 039a

Aus Interlinking_Pictura
Ad99998 03 039afre
Wechseln zu: Navigation, Suche



 Fünf Affen-Arten

Ad99998 03 039a.jpg

Beschreibungstext

Tafelüberschrift: Vierf. Thiere. LIV. Quadrupedes. LIV.


No. 1. Der Ouanderou. (Simia Silenus. L.)
Der Ouanderou lebt vorzüglich in der Insel Ceylon, ist 2 Fuss lang, hat einen kurzen Schwanz, und am ganzen Leibe ziemlich langes schwarzbraunes Haar, welches sonderlich am Hinterkopfe sehr dick ist. Sein langer weisser breiter Bart der bis über die Brust herab reicht, giebt ihm ein Ansehen von Ernst, Würde und Klugheit, welche er auch in allen seinen Handlungen zeigt. Er lebt in Wäldern und nährt sich von allerley Früchten. Jung eingefangen lässt er sich leicht zähmen.
No. 2. Der weissmäulige Affe. (Simia nictidans. L.)
Dieser Affe, dessen Vaterland Guyana ist, hat die Grösse des gemeinen Affen, lange dürre Arme, Hände und Beine, einen langen Schwanz, ein schwarzbraunes Fell mit hellen Flecken. Nase, Lippen und Kinn sind weisslicht, und er nickt unaufhörlich mit dem Kopfe.
No. 3. Der Duc. (Simia nemaeus.)
Der Duc ist 2 Fuss lang, und so lang auch sein Schwanz. Sein Vaterland ist Ostindien und China. Er ist recht bunt und mit lebhaften Farben gezeichnet; Leib, Brust, Vorderarme, Bart und Schwanz weiss, die Oberschenkel, der Rücken und die Oberarme schwarz, das behaarte Gesicht aber und die Unterschenkel braunroth.
No. 4. Der Saki. (Simia pithecia.)
Der Saki wohnt in Brasilien und im südlichen Amerika, ist ohngefähr 17 Zoll lang, sehr langhaarig, am Leibe gelbbraun und am Kopfe weiss. Sein Schwanz ist sonderlich sehr langhaarig und dick. Er hat schwarze Hände und Füsse mit langen Nägeln. In Amerika werden diese Affen häufig zahm gemacht.
No. 5. Der Palatin-Affe. (Simia Rolowai.)
Dieser Affe lebt in Guinea. Er ist ohngefähr 18 Zoll lang und sehr zierlich von Gestalt. Sein Gesicht ist fast dreyeckigt, schwarz und mit einem schmalen Streifen von weißen Haaren eingefasst. Rücken, Arme und Schenkel sind schwärzlich und ins Grün spielend; Brust, Bauch und Kehle aber weiss. Am Kinne hat er einen weissen Bart, der sich in 2 lange Zipfel endigt, die ihm das Ansehen geben, als hätte er eine Palatine um. Er ist überaus sanft, artig und einschmeichelnd.


Metadaten

ID Tafel: b0055047berl
Tafelüberschrift: Vierf. Thiere. LIV. Quadrupedes. LIV.
Sprache: ger, fre
Heft: 48
http://www.bbf.dipf.de/cgi-opac/bil.pl?t direct=x&f IDN=b0055047berl
TafelgehörtzuExemplar: Bertuch-Bilderbuch für Kinder enthaltend eine angenehme Sammlung von Thieren, Pflanzen, Blumen, Früchten, Mineralien, Trachten 1798 3/319122786
Klassifikation von Bertuch: Vierf. Thiere. LIV.
Abmessung: koloriert
weitere Abbildungsversionen: Ad00341 03 039a, Ad99999 03 039a