Ad99999 04 095a

Aus Interlinking_Pictura
Wechseln zu: Navigation, Suche



 Seehunde und Wallrosse

Ad99999 04 095a.jpg

Beschreibungstext

Tafelüberschrift: Amphibien. XVII. Amphibies. XVII. Amfibi. XVII.


Fig. 1. Das rundschwänzige Wallross. (Trichecus australis.)
Die hier abgebildete Wallrossart findet sich an mehrern Africanischen Flüssen, vorzüglich an der Mündung des Senegals, und wird 14 bis 15 Fuss lang. Der Kopf ist stumpf und abgerundet, und über den kleinen Schweinsaugen sieht man die zwei Oeffnungen. Darunter sitzen die unförmlichen Füsse, mit vier glatten abgerundeten Nägeln versehen. Nach dem breiten, runden Schwanze benannte man das Thier. Das Fleisch soll bald wie Kalbfleisch schmecken, doch tödten es die Neger hauptsächlich des Speckes wegen.
Fig. 2. Der weissbäuchige Seehund. (Phoca variegata.)
Der weissbäuchige Seehund hat einen zugespitzten Kopf, fünf mit langen Klauen versehene Zehen an den Vorderfüssen, und breite Hinterfüsse, die gleichfalls fünf abgesonderte Zehen haben. Der Oberkörper ist schwärzlich von Farbe, der Unterleib weiss. Dieser Seehund findet sich an den Küsten des Adriatischen Meeres, ist ungestümm wild, wenn man ihn fängt, lässt sich dann aber in der Gefangenschaft leicht zähmen.
Fig. 3. Der weissbäuchige Seehund mit weissem Halse.
ist bloss eine Varietät der abgebildeten vorigen Art, und unterscheidet sich durch die um den Hals herumlaufende weisse Binde. Die Hauptfarbe des Körpers ist schwarz.
Fig. 4. Der dickhälsige Seehund. (Phoca Groenlandica.)
Dieser Seehund bewohnt die Gewässer um Grönland, Neufundland, Island und findet sich selbst bis nach Kamtschatka hin. Er wird 8 bis 9 Fuss lang und wird von den Seehundsjägern wegen seiner dicken festen Haut und seines vielen Specks wegen sehr geschätzt. Der kleine schwarz und weissgezeichnete Kopf läuft in eine spitzige Nase aus. Der übrige Körper ist weisslich grau von Farbe, und an den Seiten sieht, man schwarze in einander laufende Flecken.


Metadaten

ID Tafel: b0050134berl
Tafelüberschrift: Amphibien. XVII. Amphibies. XVII. Amfibi. XVII.
Sprache: ger, eng, ita, fre
Heft: 79
http://www.bbf.dipf.de/cgi-opac/bil.pl?t direct=x&f IDN=b0050134berl
TafelgehörtzuExemplar: Bertuch-Bilderbuch für Kinder enthaltend eine angenehme Sammlung von Thieren, Pflanzen, Blumen, Früchten, Mineralien, Trachten 1802 4/q0000349berl
Klassifikation von Bertuch: Amphibien. XVII.
Abmessung: schwarze Druckfarbe
weitere Abbildungsversionen: Ad99998 04 095a