Ad99999 09 054a

Aus Interlinking_Pictura
Ad99999 09 054afre
Wechseln zu: Navigation, Suche



 Seltne Reptilien

Ad99999 09 054a.jpg

Beschreibungstext

Tafelüberschrift: Amphibien. XLI. Amphibies. XLI.


Diese Tafel zeigt uns sehr seltene und sonderbar gebildete Eidechsenartige Thiere.
Fig. 1 Der Scheltopusik. (Ophisaurus Scheltopusic.)
Diess Thier, welches die äussere Gestalt der Schlangen mit dem innern Bau der Eidechsen vereinigt, ist an der Wolga in schattigen, grasreichen Orten zu Hause, wo es an 3 Fuss lang wird. Der Kopf zeichnet sich durch die Augenlieder und äussere Ohröffnung, welche den Schlangen fehlen, ferner durch seine verhältnissmässig grossen und stumpfen Zähne aus. Füsse sind äusserlich nicht zu bemerken, wiewohl man zwei, zur Seite des Afters bemerkliche Schuppenanhängsel dafür gehalten hat. Die Farbe der schildartigen Schuppen ist blasses Braungelb.
Fig. 2. Der gefurchte Zweifuss. (Bipes canaliculatus.)
DiessThier ist in Mexico gefunden worden, von 8 - 9 Zoll Länge und 4 Lin. Dicke. Der ganze Körper ist mit fast viereckigen Schuppen so regelmässig belegt, dass durch ihre Aneinanderreihung Furchen gebildet werden, zum Theil der Länge, zum Theil der Queere nach laufend, woher der Name genommen. Es sind nur zwei, 4 Linien lange, mit ganz kleinen Schuppen bedeckte, vierzehige Vorderfüsse vorhanden. Hinterfüsse fehlen ganz. Die Farbe ist grünlich; auf dem Rücken dunkler, am Bauche heller.
Fig. 3. Die einzehige Eidechse. (Lacerta monodactyla.)
Man kennt das Vaterland dieser sonderbaren Eidechse nicht, indem sich nur ein Exemplar davon in der Sammlung des Erbstatthalters von Holland gefunden hat. Die Länge des Thiers beträgt über zwei Fuss, die Füsse sind sehr kurz, und gehen in eine Zehe aus. Der Kopf ist mit Schildern, der Körper und Schwanz aber mit Schuppen bedeckt, welche in Gräthen ausgehen, welche dem Thiere ein ganz rauhes, stachlichtes Ansehen geben.
Fig. 4. Die vierzehige Eidechse. (Lacerta tetradactyla.)
Auch von diesem Thiere weiss man nicht, wo es lebt, man kennt es nur auf dieselbe Weise, wie die einzehige Eidechse. -- Die Länge der vierzehigen Eidechse beträgt 14 Zoll; die Füsse haben vier Zehen und sind so klein, dass sie die Last des Körpers nicht tragen können, der sich nur durch wellenförmige Windungen fortbewegt. Der Obertheil des Körpers ist mit viereckigen, kleine Leisten tragenden, der Untertheil mit sechseckigen glatten, der Schwanz mit glatten viereckigen Schuppen bedeckt.
Fig. 5. Der schuppige Zweifuss. (Bipes Lepidopus.)
Diess ist wieder ein sehr sonderbar gebautes Thier aus Neuholland. Es ist beinah zwei Fuss lang, die Farbe grünlich, mit schwarzen Flecken. Es hat nur zwei Füsse, welche ohne Zehen, und oben und unten mit kleinen Schuppen bedeckt sind. - Der Kopf ist oben mit sieben grossern Schildern, der übrige Körper aber mit kleinen rautenförmigen Schuppen versehen. Die Lebensweise kennt man nicht.


Metadaten

ID Tafel: b0050141berl
Tafelüberschrift: Amphibien. XLI. Amphibies. XLI.
Sprache: ger, fre
Heft: 171
http://www.bbf.dipf.de/cgi-opac/bil.pl?t direct=x&f IDN=b0050141berl
TafelgehörtzuExemplar: Bertuch-Bilderbuch für Kinder enthaltend eine angenehme Sammlung von Thieren, Pflanzen, Blumen, Früchten, Mineralien, Trachten 1816 9/q0000342berl
Klassifikation von Bertuch: Amphibien. XLI.
Abmessung: koloriert
weitere Abbildungsversionen: Ad99998 09 054a