Ad99999 09 086a

Aus Interlinking_Pictura
Wechseln zu: Navigation, Suche



 Merkwürdige Zweiflügelichte Insecten

Ad99999 09 086a.jpg

Beschreibungstext

Tafelüberschrift: Insecten. LXXXVII. Insectes. LXXXVII.


Fig. 1. Kirby's Fächerflügel. (Stylops Kirbii.)
Unter den auf dieser Tafel abgebildeten Fliegen, oder zweiflügelichten Insecten zeichnet sich Fig. 1. durch sein sonderbares Ansehen aus. Die Flügel sind gross, häutig, und der Länge nach zusammenlegbar, von gelblich weisser Farbe. Der Körper des Insects ist schwarz, mit rothbraunem Hinterleibsende, und zeichnet sich. besonders durch gespaltene Fühlhörner und grosse, auf einem Stiele sitzende Augen aus. - Vaterland America.
Fig. 2. Die Schnepfen-Rhagie. (Rhagio scolopacea.)
Eine etwas über 1/2 Zoll lange Fliege, mit gelbem, schwarzgezeichneten Körper, gelben Füssen, braungefleckten Flügeln, grünen Augen und braunen Fühlhörnern. Diels Insect findet sich in ganz Europa.
Fig. 3. Der langgestreckte Mydas. (Mydas filatus.)
Eine sehr grosse Fliege, mit langen Fühlhörnern, schwarzbraunem Körper, an welchem nur der zweite Ring des Unterleibes durchsichtig gelblich ist, und mit bräunlichen Flügeln. Vaterland Südamerica.
Fig. 4. Die gemeine Kreuzfliege. (Bibio plebeja.)
Eine 1/2 Zoll lange Fliege, mit breitem Kopf und kegelförmig, gegen den Hintertheil zu gespitztem Körper, von gelber Farbe. Die Flügel sind durchsichtig, haben aber einen kupferfarbenen Schimmer. Findet sich in ganz Europa.
Fig. 5. Die Ochsenbreme. (Tabanus bovinus.)
Diese, im Sommer sehr häufige, das Rindvieh umsummende Breme, hat einen schwärzlichen Körper mit gelben Streifen, die an dem Bruststück der Länge nach, am Hinterleibe ringartig, laufen. Es zeichnen sich diese Bremen besonders durch ihre grossen grünen Augen aus.
Fig. 6. Die kleinköpfige Cyrte. (Cyrtus acephalus.)
Der Kopf dieser kleinen Fliege ist so klein, dass er fast ganz aus den Augen zu bestehen scheint. Das Bruststück ist schwarz, der Hinterleib braun, mit citrongelbgeränderten Ringen; Flügel bräunlich gelb.
Fig. 7. Die dreilinige Stiletfliege. (Hypoleo trilineata.)
Diese kleine Fliege hat auf dem Bruststück gelbe Längenstreifen, auf dem Hinterleib rothgelbe Queerstreifen. Man findet sie in sumpfigen Gegenden.
Fig. 8. Die grosse Waffenfliege. (Stratiomys chamaeleo.)
Das Bruststück dieser 1/2 Zoll langen Fliege ist braun, mit feinen gelblichen Haaren bedeckt, der Hinterleib schwarzbraun, an der Seite mit gelben Flecken. Der Kopf gelb, mit graubraunen Augen. Findet sich auf Blumen.
Fig. 9. Die russige Platthornfliege. (Nemotelus uliginosus.)
Diese Fliege ist nur 2 Linien lang, schwarz von Farbe, nur der Hinterleib ist oben gelblich-weiss und die Augen braun. Fügel durchsichtig, Kupferfarbe. Lebt auf Blumen.
Fig. 10. Die Mohrenfliege. (Anthrax morio.)
Diese 1/2 Zoll lange Fliege ist schwarz behaart. Die Flügel sind braun, aber gegen die hintere Spitze weiss durchsichtig.
Fig. 11. Die Stielhornfliege. (Ceria clavicornis.)
Die Stielhorn-Fliege hat die Fühlhörner an ihrer Basis verwachsen, so dass es aussieht, als wenn beide auf einem Stiele sässen. Der Kopf ist breit, mit grossen Augen. Der Körper schwarz, nur der Unterleib mit drei gelben Ringen. Leben auf Blumen.


Metadaten

ID Tafel: b0050354berl
Tafelüberschrift: Insecten. LXXXVII. Insectes. LXXXVII.
Sprache: fre, ger
Heft: 177
http://www.bbf.dipf.de/cgi-opac/bil.pl?t direct=x&f IDN=b0050354berl
TafelgehörtzuExemplar: Bertuch-Bilderbuch für Kinder enthaltend eine angenehme Sammlung von Thieren, Pflanzen, Blumen, Früchten, Mineralien, Trachten 1816 9/q0000342berl
Klassifikation von Bertuch: Insecten. LXXXVII
Abmessung: koloriert
weitere Abbildungsversionen: Ad99998 09 086a