Suche mittels Attribut

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite stellt eine einfache Suchoberfläche zum Finden von Objekten bereit, die ein Attribut mit einem bestimmten Datenwert enthalten. Andere verfügbare Suchoberflächen sind die Attributsuche sowie der Abfragengenerator.

Suche mittels Attribut

Eine Liste aller Seiten, die das Attribut „Beschreibungstext1“ mit dem Wert „No. 1. Das. Gold“ haben. Weil nur wenige Ergebnisse gefunden wurden, werden auch ähnliche Werte aufgelistet.

Hier sind 37 Ergebnisse, beginnend mit Nummer 1.

Zeige (vorherige 50 | nächste 50) (20 | 50 | 100 | 250 | 500)


    

Liste der Ergebnisse

     (No. 1. Das. Gold)
    • Ad00341 01 013a  + (Einleitung.)
    • Ad99998 01 013a  + (Einleitung.)
    • Ad99999 01 013a  + (Einleitung.)
    • Ad00341 03 043a  + (No. 1. Der Ahu. (Cervus pygargus.))
    • Ad99998 03 043a  + (No. 1. Der Ahu. (Cervus pygargus.))
    • Ad99999 03 043a  + (No. 1. Der Ahu. (Cervus pygargus.))
    • Ad99999 01 095a  + (Die Springer sind ein merkwürdiges Thier-G
      Die Springer sind ein merkwürdiges Thier-Geschlecht. Sie machen so zu sagen den Uebergang von den Mäusen zu den Haasen und den Beutelthieren. Sie haben sehr kurze Vorder-, hingegen sehr lange Hinterfüsse, vermöge deren sie so erstaunlich weit und schnell springen können, dass auch sogar die Jerboa oder Springmaus, kaum von einem Pferde eingehohlet werden kann. Sie sind Bewohner von Asien, Afrika und Australien.
      Bewohner von Asien, Afrika und Australien.)
    • Ad99998 01 095a  + (Die Springer sind ein merkwürdiges Thier-G
      Die Springer sind ein merkwürdiges Thier-Geschlecht. Sie machen so zu sagen den Uebergang von den Mäusen zu den Haasen und den Beutelthieren. Sie haben sehr kurze Vorder- hingegen sehr lange Hinterfüsse; vermöge deren sie so erstaunlich weit und schnell springen können, dass auch sogar die Jerboa, oder Springmaus, kaum von einem Pferde eingehohlet werden kann. Sie sind Bewohner von Asien, Afrika und Australien.
      Bewohner von Asien, Afrika und Australien.)
    • Ad00341 01 095a  + (Die Springer sind ein merkwürdiges Thierge
      Die Springer sind ein merkwürdiges Thiergeschlecht. Sie machen so zu sagen den Uebergang von den Mäusen zu den Haasen und den Beutelthieren. Sie haben sehr kurze Vorder-, hingegen sehr lange Hinterfüsse, vermöge deren sie so erstaunlich weit und schnell springen können, dass auch sogar die Jerboa oder Springmaus, kaum von einem Pferde eingeholet werden kann. Sie sind Bewohner von Asien, Afrika und Australien.
      Bewohner von Asien, Afrika und Australien.)
    • Ad00341 03 037a  + (Diese drey hier abgebildete Fische sind vorzüglich wegen ihrer schönen Zeichnung und Farben merkwürdig. Sie leben sämmtlich in den Indischen Meeren.)
    • Ad99998 03 037a  + (Diese drey hier abgebildete Fische sind vorzüglich wegen ihrer schönen Zeichnung und Farben merkwürdig. Sie leben sämmtlich in den Indischen Meeren.)
    • Ad99999 03 037a  + (Diese drey hier abgebildete Fische sind vorzüglich wegen ihrer schönen Zeichnung und Farben merkwürdig. Sie leben sämmtlich in den Indischen Meeren.)
    • Ad00341 02 091a  + (No. 1. Der Anis. (Pimpinella Anisum. L.))
    • Ad99999 02 090a  + (No. 1. Der Anis. (Pimpinella Anisum. L.))
    • Ad99998 02 090a  + (No. 1. Der Anis. (Pimpinella Anisum. L.))
    • Ad99998 01 019a  + (Die zweyte Haupt-Classe sind die Papageyen
      Die zweyte Haupt-Classe sind die Papageyen der neuen Welt, die, wie gedacht, nichts mit den Gattungen der alten Welt gemein haben. Columb fand in der ersten Insel von Amerika, die er entdeckte, nichts als Papageyen. Er brachte welche, zum Beweise seiner neuen Entdeckungen, mit nach Spanien zurück, und die Papageyen waren, wegen ihrer viel grösseren Schönheit als die bisher bekannten, lange Zeit die vornehmste Tausch-Waare zwischen Europa und Amerika. Man theilt die Papageyen der neuen Welt gleichfalls in 6 Haupt-Arten, nämlich: 1) in Aras, 2) in Amazones, 3) in Papegais, 4) in Criks, 5) in Perriches mit langen Schwanze, 6) in Perriches mit kurzen Schwanze.
      anze, 6) in Perriches mit kurzen Schwanze.)
    • Ad99999 01 019a  + (Die zweite Haupt-Classe sind die Papageyen
      Die zweite Haupt-Classe sind die Papageyen der neuen Welt, die, wie gedacht, nichts mit den Gattungen der alten Welt gemein haben. Columb fand in der ersten Insel von Amerika, die er entdeckte, nichts als Papageyen. Er brachte einige, zum Beweise seiner neuen Entdeckungen, mit nach Spanien zurück, und die Papageyen waren, wegen ihrer viel grösseren Schönheit als die bisher bekannten, lange Zeit die vornehmste Tausch-Waare zwischen Europa und Amerika. Man theilt die Papageyen der neuen Welt gleichfalls in 6 Hauptarten, nemlich: 1) in Aras, 2) in Amazones, 3) in Papegais, 4) in Criks, 5) in Perriches mit langem Schwanze, 6) in Perriches mit kurzem Schwanze.
      anze, 6) in Perriches mit kurzem Schwanze.)
    • Ad99999 02 028a  + (Das Schaaf ist unter allen Thieren das nüt
      Das Schaaf ist unter allen Thieren das nützlichste, und scheint von der Natur ganz allein zum Besten des Menschen geschaffen zu seyn. Sein Fleisch, seine Wolle, Haut, Därme, Knochen, Milch, sein Talg und Mist sind höchst nützlich und brauchbar, und eben darum steht es auch unter den Hausthieren oben an.
      eht es auch unter den Hausthieren oben an.)
    • Ad07761 02 028a  + (Das Schaaf ist unter allen Thieren das nüt
      Das Schaaf ist unter allen Thieren das nützlichste, und scheint von der Natur ganz allein zum Besten des Menschen geschaffen zu seyn. Sein Fleisch, seine Wolle, Haut, Därme, Knochen, Milch, sein Talg und Mist sind höchst nützlich und brauchbar, und eben darum steht es auch unter den Hausthieren oben an.
      eht es auch unter den Hausthieren oben an.)
    • Ad99998 02 028a  + (Das Schaaf ist unter allen Thieren das nüt
      Das Schaaf ist unter allen Thieren das nützlichste, und scheint von der Natur ganz allein zum Besten des Menschen geschaffen zu seyn. Sein Fleisch, seine Wolle, Haut, Därme, Knochen, Milch, sein Talg und Mist sind höchst nützlich und brauchbar, und eben darum steht es auch unter den Hausthieren oben an.
      eht es auch unter den Hausthieren oben an.)
    • Ad99999 02 051a  + (No. 1. Der Auerhahn. (Tetrao Urogallus. L.))
    • Ad07761 02 051a  + (No. 1. Der Auerhahn. (Tetrao Urogallus. L.))
    • Ad99998 02 051a  + (No. 1. Der Auerhahn. (Tetrao Urogallus. L.))
    • Ad00341 02 017a  + (No. 1. Der Auerochse. (Bos Urus .))
    • Ad99999 02 016a  + (No. 1. Der Auerochse. (Bos Urus L.))
    • Ad07761 02 016a  + (No. 1. Der Auerochse. (Bos Urus L.))
    • Ad99998 02 016a  + (No. 1. Der Auerochse. (Bos Urus L.))
    • Ad00341 03 045a  + (No. 1. Der Benzoe-Baum. (Styrax benzoin.))
    • Ad99998 03 045a  + (No. 1. Der Benzoe-Baum. (Styrax benzoin.))
    • Ad99999 03 045a  + (No. 1. Der Benzoe-Baum. (Styrax benzoin.))
    • Ad00341 02 092a  + (Die Schläfer stehen zwischen den Mäusen un
      Die Schläfer stehen zwischen den Mäusen und Eichhörnchen mitten inne, und haben mit letztern die meiste Aehnlichkeit. Sie haben einen langen und stark behaarten Schwanz, wohnen sowohl unter der Erde als auch auf den Bäumen, klettern sehr fertig, und nähren sich vorzüglich von Baumfrüchten. Sie verrichten ihre Geschäfte bey Nacht, und schlafen am Tage, so wie sie auch schon zu Anfange des Herbstes erstarren, sich in Felsenlöcher und Mauerwerk verkriechen, und bis zum May ihren Winterschlaf halten; daher sie auch den Nahmen Schläfer haben. Man kennt folgende 4 Gattungen davon.
      ben. Man kennt folgende 4 Gattungen davon.)
    • Ad99999 02 091a  + (Die Schläfer stehen zwischen den Mäusen un
      Die Schläfer stehen zwischen den Mäusen und Eichhörnchen mitten inne, und haben mit letztern die meiste Aehnlichkeit. Sie haben einen langen und stark behaarten Schwanz, wohnen sowohl unter der Erde als auch auf den Bäumen, klettern sehr fertig, und nähren sich vorzüglich von Baumfrüchten. Sie verrichten ihre Geschäfte bey Nacht, und schlafen am Tage, so wie sie auch schon zu Anfange des Herbstes erstarren, sich in Felsenlöcher und Mauerwerk verkriechen, und bis zum May ihren Winterschlaf halten; daher sie auch den Nahmen Schläfer haben. Man kennt folgende 4 Gattungen davon.
      ben. Man kennt folgende 4 Gattungen davon.)
    • Ad99998 02 091a  + (Die Schläfer stehen zwischen den Mäusen un
      Die Schläfer stehen zwischen den Mäusen und Eichhörnchen mitten inne, und haben mit letztern die meiste Aehnlichkeit. Sie haben einen langen und stark behaarten Schwanz, wohnen sowohl unter der Erde als auch auf den Bäumen, klettern sehr fertig, und nähren sich vorzüglich von Baumfrüchten. Sie verrichten ihre Geschäfte bey Nacht, und schlafen am Tage, so wie sie auch schon zu Anfange des Herbstes erstarren, sich in Felsenlöcher und Mauerwerk verkriechen, und bis zum May ihren Winterschlaf halten; daher sie auch den Nahmen Schläfer haben. Man kennt folgende 4 Gattungen davon.
      ben. Man kennt folgende 4 Gattungen davon.)
    • Ad00341 02 064a  + (No. 1. Der Braunfisch, oder das Meerschwein. (Delphinus Phocaena. L.))
    • Ad99999 02 063a  + (No. 1. Der Braunfisch, oder das Meerschwein. (Delphinus Phocaena. L.))
    • Ad99998 02 063a  + (No. 1. Der Braunfisch, oder das Meerschwein. (Delphinus Phocaena. L.))
    • Ad00341 03 071a  + (No. 1. Der Buchstaben-Hummer. (Cancer Norvegicus.))