Suche mittels Attribut

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite stellt eine einfache Suchoberfläche zum Finden von Objekten bereit, die ein Attribut mit einem bestimmten Datenwert enthalten. Andere verfügbare Suchoberflächen sind die Attributsuche sowie der Abfragengenerator.

Suche mittels Attribut

Eine Liste aller Seiten, die das Attribut „Beschreibungstext1“ mit dem Wert „No. 1. Das Rhinoceros. oder Nashorn. (Rhinoceros Unicornis.)“ haben. Weil nur wenige Ergebnisse gefunden wurden, werden auch ähnliche Werte aufgelistet.

Hier sind 37 Ergebnisse, beginnend mit Nummer 1.

Zeige (vorherige 50 | nächste 50) (20 | 50 | 100 | 250 | 500)


    

Liste der Ergebnisse

    • Ad00341 01 004a  + (No. 1. Das Rhinoceros. oder Nashorn. (Rhinoceros Unicornis.))
    • Ad99999 01 004a  + (No. 1. Das Rhinoceros. oder Nashorn. (Rhinoceros Unicornis.))
    • Ad00341 01 098a  + (No. 1. Das Salzkraut oder Kali.)
    • Ad99999 01 098a  + (No. 1. Das Salzkraut oder Kali.)
    • Ad99998 01 098a  + (No. 1. Das Salzkraut oder Kali.)
    • Ad99998 01 046a  + (No. 1. Das Schuppenthier.)
    • Ad00341 01 046a  + (No. 1. Das Schuppenthier. (Manis tetradactyla.))
    • Ad99999 01 046a  + (No. 1. Das Schuppenthier. (Manis tetradactyla.))
    • Ad00341 02 060a  + (No. 1. Das See-Einhorn. (Monodon monoceros L.))
    • Ad99999 02 059a  + (No. 1. Das See-Einhorn. (Monodon monoceros L.))
    • Ad99998 02 059a  + (No. 1. Das See-Einhorn. (Monodon monoceros L.))
    • Ad99999 02 025a  + (Zu den fürchterlichsten Raubthieren der Meere, den Hay-Fischen, welche wir auf Taf. 18 des Bilderbuchs kennen gelernt haben, gehören auch noch folgende Arten.)
    • Ad07761 02 025a  + (Zu den fürchterlichsten Raubthieren der Meere, den Hay-Fischen, welche wir auf Taf. 18 des Bilderbuchs kennen gelernt haben, gehören auch noch folgende Arten.)
    • Ad99998 02 025a  + (Zu den fürchterlichsten Raubthieren der Meere, den Hay-Fischen, welche wir auf Taf. 18 des Bilderbuchs kennen gelernt haben, gehören auch noch folgende Arten.)
    • Ad00341 02 043a  + (Ein Mensch würde blos mit seiner Kraft nur
      Ein Mensch würde blos mit seiner Kraft nur eine sehr geringe Last heben, tragen, oder fortbewegen können. Diese Kräfte können aber durch gewisse Werkzeuge, die der menschliche Verstand erfunden hat, unendlich vermehrt, und dadurch wundernswürdige Wirkungen geleistet werden. Solche Werkzeuge nennt man Maschinen, und die Wissenschaft davon die Mechanik.Die einfachsten unter allen Maschinen sind das Seil, der Hebel und die schiefe Fläche, aus welchen hernach alle andere Maschinen unendlich mannigfaltig zusammengesetzt werden können. Ich will hier alle drey erst ganz einfach darstellen, und ihre Anwendung nur bey etlichen leichten Zusammensetzungen zeigen.
      tlichen leichten Zusammensetzungen zeigen.)
    • Ad99999 02 042a  + (Ein Mensch würde blos mit seiner Kraft nur
      Ein Mensch würde blos mit seiner Kraft nur eine sehr geringe Last heben, tragen, oder fortbewegen können. Diese Kräfte können aber durch gewisse Werkzeuge, die der menschliche Verstand erfunden hat, unendlich vermehrt, und dadurch wundernswürdige Wirkungen geleistet werden. Solche Werkzeuge nennt man Maschinen, und die Wissenschaft davon die Mechanik.
      , und die Wissenschaft davon die Mechanik.)
    • Ad07761 02 042a  + (Ein Mensch würde blos mit seiner Kraft nur
      Ein Mensch würde blos mit seiner Kraft nur eine sehr geringe Last heben, tragen, oder fortbewegen können. Diese Kräfte können aber durch gewisse Werkzeuge, die der menschliche Verstand erfunden hat, unendlich vermehrt, und dadurch wundernswürdige Wirkungen geleistet werden. Solche Werkzeuge nennt man Maschinen, und die Wissenschaft davon die Mechanik.
      , und die Wissenschaft davon die Mechanik.)
    • Ad99998 02 042a  + (Ein Mensch würde blos mit seiner Kraft nur
      Ein Mensch würde blos mit seiner Kraft nur eine sehr geringe Last heben, tragen, oder fortbewegen können. Diese Kräfte können aber durch gewisse Werkzeuge, die der menschliche Verstand erfunden hat, unendlich vermehrt, und dadurch wundernswürdige Wirkungen geleistet werden. Solche Werkzeuge nennt man Maschinen, und die Wissenschaft davon die Mechanik.
      , und die Wissenschaft davon die Mechanik.)
    • Ad00341 02 070a  + (No. 1. Das Virginische Eichhorn. (Sciurus cinereus. L.))
    • Ad99999 02 069a  + (No. 1. Das Virginische Eichhorn. (Sciurus cinereus. L.))
    • Ad00341 02 079a  + (So gut als es fliegende Fische giebt, gieb
      So gut als es fliegende Fische giebt, giebt es auch fliegende vierfüssige Thiere, z. E. die Fledermäuse, die fliegenden Eichhörnchen, u.s.w. Bei letzteren ist zwischen den Vorder- und Hinterfüssen eine Flughaut ausgespannt, welche ihnen zu einem Segel dient, um einen 20 bis 50 Fuss weiten Sprung von einem Baume zum andern zu wagen. Das Thier kann aber damit nie aufwärts, auch nicht gerade aus, sondern nur von einer Höhe schief herab fliegen. Wir kennen vorzüglich folgende 3 Arten von fliegenden Eichhörnchen.
      gende 3 Arten von fliegenden Eichhörnchen.)
    • Ad99999 02 078a  + (So gut als es fliegende Fische giebt, gieb
      So gut als es fliegende Fische giebt, giebt es auch fliegende vierfüssige Thiere, z.E. die Fledermäuse, die fliegenden Eichhörnchen, u.s.w. Bey letzteren ist zwischen den Vorder- und Hinterfüssen eine Flughaut ausgespannt, welche ihnen zu einem Seegel dient, um einen 20 bis 50 Fuss weiten Sprung von einem Baume zum andern zu wagen. Das Thier kann aber damit nie aufwärts, auch nicht gerade aus, sondern nur von einer Höhe schief herab fliegen. Wir kennen vorzüglich folgende 3 Arten von fliegenden Eichhörnchen.
      gende 3 Arten von fliegenden Eichhörnchen.)
    • Ad99998 02 078a  + (So gut als es fliegende Fische giebt, gieb
      So gut als es fliegende Fische giebt, giebt es auch fliegende vierfüssige Thiere, z.E. die Fledermäuse, die fliegenden Eichhörnchen, u.s.w. Bey letzteren ist zwischen den Vorder- und Hinterfüssen eine Flughaut ausgespannt, welche ihnen zu einem Seegel dient, um einen 20 bis 50 Fuss weiten Sprung von einem Baume zum andern zu wagen. Das Thier kann aber damit nie aufwärts, auch nicht gerade aus, sondern nur von einer Höhe schief herab fliegen. Wir kennen vorzüglich folgende 3 Arten von fliegenden Eichhörnchen.
      gende 3 Arten von fliegenden Eichhörnchen.)
    • Ad99998 01 045a  + (Die Viverre oder das Stinkthier ist nur in heissen Ländern einheimisch, und theils seines starken Wohlgeruchs, theils seines abscheulichen Gestanks wegen, den verschiedene Arten davon haben, sehr merkwürdig. Folgende Thiere gehören dazu.)
    • Ad00341 01 045a  + (Die Viverre oder das Stinkthier ist nur in heissen Ländern einheimisch, und theils seines starken Wohlgeruchs, theils seines abscheulichen Gestanks wegen, den verschiedenen Arten davon haben, sehr merkwürdig. Folgende Thiere gehören dazu.)
    • Ad99999 01 045a  + (Die Viverre oder das Stinkthier ist nur in heissen Ländern einheimisch, und theils seines starken Wohlgeruchs, theils seines abscheulichen Gestanks wegen, den verschiedenen Arten davon haben, sehr merkwürdig. Folgende Thiere gehören dazu.)
    • Ad00341 02 068a  + (Es giebt fast in allen Welttheilen Eichhör
      Es giebt fast in allen Welttheilen Eichhörnchen, und diese kleinen zierlichen und lebhaften Thierchen sind an Gestalt und Farbe sehr unterschieden. Es giebt sogar auch fliegende Eichhörnchen. Sie klettern alle sehr leicht auf den Bäumen, auf denen sie auch wohnen, und sehr weit von einem zum andern springen. Fast alle nähren sich von Nüssen und Kernen der Früchte, oder süssen Wurzeln, und von manchen ist das Fell ein schätzbares Pelzwerk. Wir wollen sie nach einander kennen lernen.
      ir wollen sie nach einander kennen lernen.)
    • Ad99999 02 067a  + (Es giebt fast in allen Welttheilen Eichhör
      Es giebt fast in allen Welttheilen Eichhörnchen, und diese kleinen zierlichen und lebhaften Thierchen sind an Gestalt und Farbe sehr unterschieden. Es giebt sogar auch fliegende Eichhörnchen. Sie klettern alle sehr leicht auf den Bäumen, auf denen sie auch wohnen, und sehr weit von einem zum andern springen. Fast alle nähren sich von Nüssen und Kernen der Früchte, oder süssen Wurzeln, und von manchen ist das Fell ein schätzbares Pelzwerk. Wir wollen sie nach einander kennen lernen.
      ir wollen sie nach einander kennen lernen.)
    • Ad99998 02 067a  + (Es giebt fast in allen Welttheilen Eichhör
      Es giebt fast in allen Welttheilen Eichhörnchen, und diese kleinen zierlichen und lebhaften Thierchen sind an Gestalt und Farbe sehr unterschieden. Es giebt sogar auch fliegende Eichhörnchen. Sie klettern alle sehr leicht auf den Bäumen, auf denen sie auch wohnen, und sehr weit von einem zum andern springen. Fast alle nähren sich von Nüssen und Kernen der Früchte, oder süssen Wurzeln, und von manchen ist das Fell ein schätzbares Pelzwerk. Wir wollen sie nach einander kennen lernen.
      ir wollen sie nach einander kennen lernen.)
    • Ad00341 02 067a  + (Diese artigen Thierchen gehören zu den ang
      Diese artigen Thierchen gehören zu den angenehmsten Singvögeln, und zwar zum Geschlechte der Grasmücken. Sie bewohnen fast ganz Europa, sind aber nur im Sommer bei uns, und ziehen im Herbste bei eintretender Kälte in wärmere Gegenden. Sie nähren sich alle von Insecten, Gewürmen, Beeren und Weintrauben. Sie sind leicht zahm zu machen, und werden in Zimmern oder Käfigen, als sehr angenehme Singvogel gehalten.
      en, als sehr angenehme Singvogel gehalten.)
    • Ad99999 02 066a  + (Diese artigen Thierchen gehören zu den ang
      Diese artigen Thierchen gehören zu den angenehmsten Singvögeln, und zwar zum Geschlechte der Grasmücken. Sie bewohnen fast ganz Europa, sind aber nur im Sommer bey uns, und ziehen im Herbste bey eintretender Kälte in wärmere Gegenden. Sie nähren sich alle von Insecten, Gewürme, Beeren und Weintrauben. Sie sind leicht zahm zu machen, und werden in Zimmern oder Käfigen, als sehr angenehme Singvogel gehalten.
      en, als sehr angenehme Singvogel gehalten.)
    • Ad99998 02 066a  + (Diese artigen Thierchen gehören zu den ang
      Diese artigen Thierchen gehören zu den angenehmsten Singvögeln, und zwar zum Geschlechte der Grasmücken. Sie bewohnen fast ganz Europa, sind aber nur im Sommer bey uns, und ziehen im Herbste bey eintretender Kälte in wärmere Gegenden. Sie nähren sich alle von Insecten, Gewürme, Beeren und Weintrauben. Sie sind leicht zahm zu machen, und werden in Zimmern oder Käfigen, als sehr angenehme Singvogel gehalten.
      en, als sehr angenehme Singvogel gehalten.)
    • Ad99999 02 029a  + (No. 1. Das langschwänzige Schaaf. (Ovis longicaudata))
    • Ad07761 02 029a  + (No. 1. Das langschwänzige Schaaf. (Ovis longicaudata))
    • Ad99998 02 029a  + (No. 1. Das langschwänzige Schaaf. (Ovis longicaudata))
    • Ad07761 02 003a  + (No. 1. Das wilde Pferd.)
    • Ad00341 02 003a  + (No. 1. Das wilde Pferd.)