Suche mittels Attribut

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite stellt eine einfache Suchoberfläche zum Finden von Objekten bereit, die ein Attribut mit einem bestimmten Datenwert enthalten. Andere verfügbare Suchoberflächen sind die Attributsuche sowie der Abfragengenerator.

Suche mittels Attribut

Eine Liste aller Seiten, die das Attribut „Beschreibungstext1“ mit dem Wert „No. 1. Der Nautilus oder Schiffskuttel. (Nautilus pompilus)“ haben. Weil nur wenige Ergebnisse gefunden wurden, werden auch ähnliche Werte aufgelistet.

Hier sind 37 Ergebnisse, beginnend mit Nummer 1.

Zeige (vorherige 50 | nächste 50) (20 | 50 | 100 | 250 | 500)


    

Liste der Ergebnisse

    • Ad00341 01 020a  + (No. 1. Der Nautilus oder Schiffskuttel. (Nautilus pompilus))
    • Ad99998 01 029a  + (No. 1. Der Oelbaum.)
    • Ad99999 01 029a  + (No. 1. Der Oelbaum. (Olea europaea.))
    • Ad00341 01 029a  + (No. 1. Der Oelbaum. (Olea europaea.))
    • Ad00341 01 101a  + (No. 1. Der Opiummohn.)
    • Ad99999 01 101a  + (No. 1. Der Opiummohn.)
    • Ad99998 01 101a  + (No. 1. Der Opiummohn.)
    • Ad00341 01 010a  + (Unter allen vierfüssigen Thieren gränzt de
      Unter allen vierfüssigen Thieren gränzt der Affe am nächsten an den Menschen; ja man könnte fast sagen, er mache für sich eine eigne Klasse, nähmlich der vierhändigen Thiere, aus: denn seine Hinterfüsse sind mehr Hände als Füsse; und er kann sie auch so brauchen. Man theilt gewöhnlich die Affen in drey Hauptgeschlechter ab, je nachdem sie entweder gar keine, oder kurze, oder lange Schwänze haben, nämlich 1) in Affen, die ungeschwänzt sind, 2) in Paviane, die nur kurze Schwänze haben. 3) in Meerkatzen, die lange Schwänze haben. Das Vaterland aller dieser Thiere ist die Zone zwischen den Wendezirkeln in Afrika, Asien und Amerika. Sie bevölkern die ungeheuren Wälder dieses Erdstrichs, deren hohe und dichte Laubgewölbe ihre eigentliche Wohnung ausmachen. Hier leben sie gesellig, und halten sich schaarenweise zusammen, doch jede Gattung besonders für sich. Ihre Hauptnahrung besteht in Früchten und Blättern, Getraide, Reis, Hirsen, Mais, und andern Feld- und Gartenfrüchten; auch Vogeleyern, Schnecken und Austern. Sie trinken Wasser, Bier, Milch, süssen Wein, und schöpfen mit der hohlen Hand, wenn sie trinken wollen. Auf dieser Tafel sind einige Arten von Affen und Pavianen abgebildet.
      e Arten von Affen und Pavianen abgebildet.)
    • Ad99999 01 010a  + (Unter allen vierfüssigen Thieren gränzt de
      Unter allen vierfüssigen Thieren gränzt der Affe am nächsten an den Menschen; ja man könnte fast sagen, er mache für sich eine eigne Klasse, nähmlich der vierhändigen Thiere, aus: denn seine Hinterfüsse sind mehr Hände als Füsse; und er kann sie auch so brauchen. Man theilt gewöhnlich die Affen in drey Hauptgeschlechter ab, je nachdem sie entweder gar keine, oder kurze, oder lange Schwänze haben, nämlich 1) in Affen, die ungeschwänzt sind, 2) in Paviane, die nur kurze Schwänze haben. 3) in Meerkatzen, die lange Schwänze haben. Das Vaterland aller dieser Thiere ist die Zone zwischen den Wendezirkeln in Afrika, Asien und Amerika. Sie bevölkern die ungeheuren Wälder dieses Erdstrichs, deren hohe und dichte Laubgewölbe ihre eigentliche Wohnung ausmachen. Hier leben sie gesellig, und halten sich schaarenweise zusammen, doch jede Gattung besonders für sich. Ihre Hauptnahrung besteht in Früchten und Blättern, Getraide, Reis, Hirsen, Mais, und andern Feld- und Gartenfrüchten; auch Vogeleyern, Schnecken und Austern. Sie trinken Wasser, Bier, Milch, süssen Wein, und schöpfen mit der hohlen Hand, wenn sie trinken wollen. Auf dieser Tafel sind einige Arten von Affen und Pavianen abgebildet.
      e Arten von Affen und Pavianen abgebildet.)
    • Ad99999 02 007a  + (No. 1. Der Orlean od. Rocou-Baum.)
    • Ad07761 02 007a  + (No. 1. Der Orlean od. Rocou-Baum.)
    • Ad99998 02 007a  + (No. 1. Der Orlean od. Rocou-Baum.)
    • Ad00341 03 039a  + (No. 1. Der Ouanderou. (Simia Silenus. L.))
    • Ad99998 03 039a  + (No. 1. Der Ouanderou. (Simia Silenus. L.))
    • Ad99999 03 039a  + (No. 1. Der Ouanderou. (Simia Silenus. L.))
    • Ad00341 02 061a  + (Die Savien, Cavien oder Afterhaasen machen
      Die Savien, Cavien oder Afterhaasen machen ein eigenes Thiergeschlecht aus, welches dem südlichen Amerika zugehört. Sie stehen zwischen den Kaninchen und der Maus, graben sich in die Erde, nähren sich meist von Wurzeln und Früchten, tauchen unter das Wasser, und sind übrigens sanfte, unschädliche Thierchen. Es giebt deren mehrere Gattungen.
      ierchen. Es giebt deren mehrere Gattungen.)
    • Ad99999 02 060a  + (Die Savien, Cavien oder Afterhaasen machen
      Die Savien, Cavien oder Afterhaasen machen ein eigenes Thiergeschlecht aus, welches dem südlichen Amerika zugehört. Sie stehen zwischen den Kaninchen und der Maus, graben sich in die Erde, nähren sich meist von Wurzeln und Früchten, tauchen unter das Wasser, und sind übrigens sanfte, unschädliche Thierchen. Es giebt deren mehrere Gattungen.
      ierchen. Es giebt deren mehrere Gattungen.)
    • Ad99998 02 060a  + (Die Savien, Cavien oder Afterhaasen machen
      Die Savien, Cavien oder Afterhaasen machen ein eigenes Thiergeschlecht aus, welches dem südlichen Amerika zugehört. Sie stehen zwischen den Kaninchen und der Maus, graben sich in die Erde, nähren sich meist von Wurzeln und Früchten, tauchen unter das Wasser, und sind übrigens sanfte, unschädliche Thierchen. Es giebt deren mehrere Gattungen.
      ierchen. Es giebt deren mehrere Gattungen.)
    • Ad00341 01 044a  + (No. 1. Der Paradiesvogel. (Paradisea apoda.))
    • Ad99999 01 044a  + (No. 1. Der Paradiesvogel. (Paradisea apoda.))
    • Ad99998 01 032a  + (Gewürze sind Zuthaten in ganz kleinen (Q)u
      Gewürze sind Zuthaten in ganz kleinen (Q)uantitäten, wodurch man die Speissen wohl(sc)hmeckender und verdaulicher zu machen sucht. (D)ie Natur hat heissen Ländern auch hitzigere und (stä)rkere gegeben, als den gemässigten, und die (Af)rikaner, Asiaten und Amerikaner machen auch (ei))nen sehr starken Gebrauch davon. Wahrschein(lic)h erfordert aber ein heisses Clima auch hitzige (un)d scharfe Gewürze, um den trägen und in Schwei(se) zerfliessenden Körper zu stärken, und die Thä(tig)keit des Magens zu erwecken, der sonst so kraft(los) wäre, dass sich leicht Mangel des Appetits und (Fi)eber einfinden würden. Pfeffer und Ingwer sind (be)kanntlich zwey der wirksamsten Magenstärkungs-(M)ittel, und in allen Küchen von so allgemeinem (Ge)brauche, dass es wohl werth ist, sie näher ken(ne)n zu lernen.
      l werth ist, sie näher ken(ne)n zu lernen.)
    • Ad00341 01 032a  + (Gewürze sind Zuthaten in ganz kleinen Quan
      Gewürze sind Zuthaten in ganz kleinen Quantitäten, wodurch man die Speisen wohlschmeckender und verdaulicher zu machen sucht. Die Natur hat heissen Ländern auch hitzigere und stärkere gegeben, als den gemässigten, und die Afrikaner, Asiaten und Amerikaner machen auch einen sehr starken Gebrauch davon. Wahrscheinlich erfordert aber ein heisses Clima auch hitzige und scharfe Gewürze, um den trägen und in Schweisse zerfliessenden Körper zu stärken, und die Thätigkeit des Magens zu erwecken, der sonst so kraftlos wäre, dass sich leicht Mangel des Appetits und Fieber einfinden würden. Pfeffer und Ingwer sind bekanntlich zwey der wirksamsten Magenstärkungs-Mittel, und in allen Küchen von so allgemeinem Gebrauche, dass es wohl werth ist, sie näher kennen zu lernen.
      ohl werth ist, sie näher kennen zu lernen.)
    • Ad99999 01 032a  + (Gewürze sind Zuthaten in ganz kleinen Quan
      Gewürze sind Zuthaten in ganz kleinen Quantitäten, wodurch man die Speisen wohlschmeckender und verdaulicher zu machen sucht. Die Natur hat heissen Ländern auch hitzigere und stärkere gegeben, als den gemässigten, und die Afrikaner, Asiaten und Amerikaner machen auch einen sehr starken Gebrauch davon. Wahrscheinlich erfordert aber ein heisses Clima auch hitzige und scharfe Gewürze, um den trägen und in Schweisse zerfliessenden Körper zu stärken, und die Thätigkeit des Magens zu erwecken, der sonst so kraftlos wäre, dass sich leicht Mangel des Appetits und Fieber einfinden würden. Pfeffer und Ingwer sind bekanntlich zwey der wirksamsten Magenstärkungs-Mittel, und in allen Küchen von so allgemeinem Gebrauche, dass es wohl werth ist, sie näher kennen zu lernen.
      ohl werth ist, sie näher kennen zu lernen.)
    • Ad00341 01 102a  + (No. 1. Der Phenicopter, oder der Flammant.)
    • Ad99999 01 102a  + (No. 1. Der Phenicopter, oder der Flammant.)
    • Ad99998 01 102a  + (No. 1. Der Phenicopter, oder der Flammant.)
    • Ad00341 03 009a  + (No. 1. Der Pisang. (Musa paradisiaca L.))
    • Ad99999 03 009a  + (No. 1. Der Pisang. (Musa paradisiaca L.))
    • Ad99998 03 009a  + (No. 1. Der Pisang. (Musa paradisiaca L.))
    • Ad00341 02 041a  + (No. 1. Der Rabe. (Corvus Corax. L.))
    • Ad99999 02 040a  + (No. 1. Der Rabe. (Corvus Corax. L.))
    • Ad07761 02 040a  + (No. 1. Der Rabe. (Corvus Corax. L.))
    • Ad99998 02 040a  + (No. 1. Der Rabe. (Corvus Corax. L.))
    • Ad99998 01 064a  + (Würmer nennt man Thiere, die statt des Blu
      Würmer nennt man Thiere, die statt des Blutes einen weissen kalten Saft, und weder Knochen noch Füsse haben, und sich dadurch, dass sie theils Eyer legen, theils lebendige Junge gebähren, fortpflanzen. Viele davon sind, wegen des Schadens oder Nutzens, den sie dem Menschen bringen, sehr merkwürdig, wie z. E. folgende.
      ngen, sehr merkwürdig, wie z. E. folgende.)
    • Ad00341 01 064a  + (Würmer nennt man Thiere, die statt des Blu
      Würmer nennt man Thiere, die statt des Blutes einen weissen kalten Saft, und weder Knochen noch Füsse haben, und sich dadurch, dass sie theils Eyer legen, theils lebendige Junge gebähren, fortpflanzen. Viele davon sind, wegen des Schadens oder Nutzens, den sie dem Menschen bringen, sehr merkwürdig, wie z. E. folgende.
      ngen, sehr merkwürdig, wie z. E. folgende.)
    • Ad99999 01 064a  + (Würmer nennt man Thiere, die statt des Blu
      Würmer nennt man Thiere, die statt des Blutes einen weissen kalten Saft, und weder Knochen noch Füsse haben, und sich dadurch, dass sie theils Eyer legen, theils lebendige Junge gebähren, fortpflanzen. Viele davon sind, wegen des Schadens oder Nutzens, den sie dem Menschen bringen, sehr merkwürdig, wie z. E. folgende.
      ngen, sehr merkwürdig, wie z. E. folgende.)
    • Ad00341 03 031a  + (No. 1. Der Sassafras. (Laurus Sassafras. L.))